Vom Armenhaus zum Badeparadies
Rückblick 2016
Ausstellungen

Rundgang MareFrisicum
Milchkeller Verkehr
Sammlung
und vieles mehr...

TRAUUNG im MUSEUM
Trauzimmer
KULTURTREFF e.V.
Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit, werden Sie Mitglied im Trägerverein:

Mitgliedsantrag

Logo Nationalpark SH
Zertifizierungsplakette
Logo St. Peter-Ording
Willkommen
im Museum Landschaft Eiderstedt

Das Museum Landschaft Eiderstedt in St. Peter-Ording versteht sich als Langzeitgedächtnis der Landschaft. Seine Aufgabe ist es, wertvolle historische Objekte aufzubewahren und die Geschichte Eiderstedts für Einheimische und Besucher anschaulich darzustellen, um so historisches Wissen zu vermitteln und Beiträge zu einer Eiderstedter Identität zu liefern.

Darüberhinaus bietet es vor allem für Besucher und Gäste, die hier zur Urlaubszeit weilen, eine Fülle interessanter regionaler Besonderheiten wie sie nur eine Landschaft zu bieten hat, die dem Meer abgerungen wurde.



Neue Dauerausstellung:
Vom Armenhaus zum Badeparadies

Strand um 1900

Ab 15.10.2016 hat das Musuem eine neue interaktive Dauerausstellung über die Entwicklung der Seebäder St. Peter und Ording in den letzten 150 Jahren.

An zwölf Themeninseln können besonders Familien mit Kindern abwechslungsreich und unterhaltsam die spannende Entwicklung der Seebäder entdecken.

In Kooperation mit dem Nationalparkamt werden auch Basisinformationen zum "Weltnaturerbe Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer" vermittelt.

Einst waren die Dörfer St. Peter und Ording durch bittere Armut geprägt. Die "kleinen Leute" wohnten in dürftigen Katen, besaßen ein wenig Kleinvieh und besserten ihre Lebenssituation durch Funde am Strand und aus der Nordsee auf.

Nachdem die Nordsee nicht mehr als Bedrohung, sondern als Chance für eine wirtschaftliche Entwicklung gesehen wurde, bemühte man sich im Ort um erste Badegäste. 1877 entstand an der Nahtstelle zwischen Ording und St. Peter das erste Hotel.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wuchs die touristische Infrastruktur, Hotellerie, Gastronomie und das Gesundheitswesen etablierten sich.

Einen "Boom" löste die Wirtschaftsentwicklung nach dem 2. Weltkrieg aus; die Schwefelquelle wurde entdeckt, die Mobilität erlebte einen rasanten Aufschwung.

Heute ist St. Peter-Ording das wirtschaftliche Zentrum Eiderstedts und eine der bedeutendsten touristischen Destinationen an der schleswig-holsteinischen Westküste.

Husumer Nachrichten, 17.10.2016:
Vom Armenhaus zum Badeparadies

Fotos von der Eröffnungsveranstaltung


25826 St. Peter-Ording
Olsdorfer Str. 6
Telefon: 04863-1226
Fax: 04863-703337
E-Mail: info@museum-
landschaft-eiderstedt.de

Kostenloses Parken auf dem Marktplatz in unmittelbarer Nähe.

Ortsplan
Gebäudeplan
ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag bis Sonnabend:
11 bis 16 Uhr
Sonn- und Feiertag:
11 bis 16 Uhr
Montag geschlossen.
Führung: nach Vereinbarung
Weihnachtsgirlande
Geschlossen am:
24./25./31.12.2016
und 01.01.2017
EINTRITT
Erw. mit/ohne Gästekarte:
3,50 Euro/5,00 Euro
Kinder: 1,00 Euro
Familienkarte mit/ohne GK: 8,00/11,00 Euro
Ermäßigungsberechtigte: 1,00 Euro
Gruppen - jede Person: 3,00 Euro
Einwohner Eiderstedt: 3,50 Euro

Logo Museen SH und Hamburg
Über 200 Objekte des Museums
mit Fotos und ausführlicher
Beschreibung findet man hier.
Logo Museumsverbund Logo Digicult
Das Museum ist Mitglied im
Museumsverband
Schleswig-Holstein und in der
digiCULT-Verbund eG,
deren Aufgabe die überregionale digitale Bestandserschließung,
-dokumentation und -publikation
von Sammlungsobjekten ist.

Logo SPO AG Orts-Chronik
St. Peter-Ording
Logo Kulturportal

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns
auf Facebook
  © Museum Landschaft Eiderstedt - Dezember 2016